Der Vorstand der KWT hat die internationalen Prüfungsgrundsätze – "International Standards on Auditing" (ISAs) – als österreichische Berufsausübungsgrundsätze approbiert. Die Neufassung des Fachgutachtens über die Durchführung von Abschlussprüfungen (KFS/PG 1) legt die Berufsauffassung über Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung nun im Sinne der ISAs fest. Im Zuge dessen wurden diverse Fachgutachten ersatzlos aufgehoben oder redaktionell überarbeitet.

Die ISAs erlauben eine der Größe und Komplexität des geprüften Unternehmens angepasste Prüfungsdurchführung, die durch zahlreiche Anwendungshinweise und Erläuterungen unterstützt wird. Die neuen – ISA-konformen – Fachgutachten sind bereits auf die Prüfung von Abschlüssen für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 31. Dezember 2015 enden, anzuwenden.

Ziel des ISA-Fit Programmes, das vom iwp in Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelt wurde, ist eine vor allem auf die Prüfung von KMUs ausgerichtete, praxisorientierte Weiterbildung.

Einen Kurzüberblick über die wesentlichsten Änderungen verschafft Ihnen der eintägige Intensivworkshop "Neue Prüfungsgrundsätze". Im darauf aufbauenden Praxisworkshop "ISAs in der Prüfungspraxis" werden Ihnen anhand einer praxisnahen Fallstudie die Grundlagen der Prüfung nach ISA vermittelt, und auf die Herausforderungen und Fragen für kleine und mittlere Kanzleien eingegangen.

Die Termine für die einzelnen Veranstaltungen können Sie hier abrufen.

ISA-Fit I: Neue Prüfungsgrundsätze (ISA)
Die neuen – ISA-konformen – österreichischen Prüfungsgrundsätze unter besonderer Berücksichtigung der wesentlichen Änderungen zu den bisherigen Prüfungsgrundsätzen
(1-tägiger Intensivworkshop)

Zielgruppe:

Wirtschaftsprüfer und Prüfungsleiter, und alle an einem kompakten Kurzüberblick Interessierten

Nutzen:

Ein kompakter Überblick über die wesentlichen Änderungen und wichtigsten neuen Bestimmungen

Hinweis:

Die neuen – ISA-konformen – Fachgutachten sind bereits auf die Prüfung von Abschlüssen für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 31.12.2015 enden, anzuwenden.

Ziel:

Dieser Intensivworkshop bietet eine Einführung in die neuen österreichischen Prüfungsgrundsätze. Anhand des Ablaufs einer Jahresabschlussprüfung nach internationalen Prüfungsgrundsätzen (ISA) erfolgt eine praxisorientierte Darstellung der ISAs in den unterschiedlichen Prüfungsphasen, sowie ein Überblick über alle wesentlichen Abweichungen der ISAs zu den bisherigen österreichischen Prüfungsgrundsätzen.

Inhalte:

  • Übersicht über die neuen österreichischen Prüfungsgrundsätze sowie des allgemeinen Rahmenkonzepts zu unterschiedlichen Auftragstypen - Aufbau und Bedeutung
  • Überblick über die ISAs unter besonderer Berücksichtigung der wesentlichen Abweichungen zu den bisherigen österreichischen Prüfungsgrundsätzen
  • Erleichterungen sowie Skalierbarkeit bei der Prüfung von Klein- und Mittelbetrieben (ISAs for SMEs), insbesondere auch der Dokumentation

Referenten:

  • WP/StB Univ.-Doz. Mag. Dr. Robert HOFIANS
  • WP/StB Mag. Gerhard PRACHNER

Teilnahmegebühr:

EUR 320 exkl. USt (ermäßigte Teilnahmegebühr für iwp-Mitglieder bis auf Widerruf: EUR 235 exkl. USt )

Anmeldung und Information:

Mag. Karoline Rechberger, k.rechberger@wt-akademie.at Tel: 01/815 08 50-17, Fax: 01/815 08 50-7017

ISA-Fit II: ISAs in der Prüfungspraxis
Die ISA-konforme Prüfungsplanung, Prüfungsdurchführung sowie Berichterstattung unter Berücksichtigung von Mindesterfordernissen für die Qualitätsprüfung
(3-tägiger Praxisworkshop)

Zielgruppe:

alle Mitglieder von Prüfungs-Teams

Nutzen:

praxisorientiertes Anwenden der wesentlichen ISAs anhand von Beispielen und kurzen Fallstudien

Hinweis:

Die neuen – ISA-konformen – Fachgutachten sind bereits auf die Prüfung von Abschlüssen für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 31. Dezember 2015 enden, anzuwenden.

Ziel:

Dieser praxisorientierte Workshop berücksichtigt die zahlreichen Herausforderungen und Fragen, die sich aus der Einführung der ISAs als nationale Prüfungsgrundsätze insbesondere für kleine und mittlere Prüfungsbetriebe stellen.

Neben der Festigung der wesentlichen theoretischen Grundlagen der ISAs werden anhand von zahlreichen aus der Praxis gegriffenen Beispielen die Grundlagen der Prüfung nach den Vorschriften der ISAs anwenderfreundlich näher gebracht.

In Beispielen und kurzen Fallstudien kann das erworbene Theoriewissen unmittelbar angewandt werden.

Dabei kommen in ausgewählten Bereichen auch Dokumentationsvorlagen für die wesentlichen Prüfungsplanungsschritte zum Einsatz, die unmittelbar für die eigene Prüfungspraxis übernommen werden können.

Dies bietet in diesen Bereichen auch jenen WP-Kanzleien, die keine elektronischen Arbeitspapiere im Einsatz haben, eine direkte Anwendungsunterstützung.

Inhalte:

  • Prüfungsplanung
  • IKS, Kontrollen und Funktionstests
  • Aussagebezogene (analytische) Prüfungshandlungen
  •  Berichterstattung
  • Dokumentation und Qualitätssicherung

Referenten:

  • WP/StB Univ.-Doz. Mag. Dr. Robert HOFIANS
  • WP/StB Mag. Gerhard PRACHNER
  • WP/StB Mag. Kristina WEIS

Voraussetzung:

Besuch des 1-tägigen Intensivworkshops "ISA-Fit I: Neue Prüfungsgrundsätze (ISA)"

Teilnahmegebühr:

EUR 870 exkl. USt (ermäßigte Teilnahmegebühr für iwp-Mitglieder bis auf Widerruf): EUR 700 exkl. USt

Anmeldung und Information:

Mag. Karoline Rechberger, k.rechberger@wt-akademie.at Tel: 01/815 08 50-17, Fax: 01/815 08 50-7017

ISA-Fit III: Berücksichtigung von beabsichtigten Fehldarstellungen und Malversationen in der Prüfungsplanung und -durchführung

Die Seminarteilnehmer bekommen die Antworten auf folgende Fragen präsentiert:

  • Welche Verantwortung hat der Abschlussprüfer für die Verhinderung und Aufdeckung von Fraud?

  • Wie werden Fraud-Risiken identifiziert und beurteilt?

  • Welche Prüfungshandlungen können als Reaktion auf Fraud-Risiken gesetzt werden?

  • Wie bzw an wen sind festgestellte oder vermutete dolose Handlungen zu kommunizieren?

 Anmeldung und Information:

Mag. Karoline Rechberger, k.rechberger@wt-akademie.at Tel: 01/815 08 50-17, Fax: 01/815 08 50-7017

ISA-Fit III: Bestätigungsvermerk

Die Formulierung des Bestätigungsvermerks ist das wichtigste bei der Abschlussprüfung. Hier erfahren Sie zuerst die Theorie und dann durch viele Beispiele die Praxis, vor allem bei Einschränkungen bzw. Zusätzen.

 Anmeldung und Information:

Mag. Karoline Rechberger, k.rechberger@wt-akademie.at Tel: 01/815 08 50-17, Fax: 01/815 08 50-7017

ISA-Fit III: Berücksichtigung von beabsichtigten Fehldarstellungen und Malversationen in der Prüfungsplanung und -durchführung

Die richtige Anwendung von Stichprobenverfahren ist bei vielen Prüffeldern Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Durchführung der Abschlussprüfung.Ziel dieses Seminars ist es einerseits die theoretischen Grundlagen der Stichprobentheorie zu vermitteln und andererseits die praktische Durchführung anhand von Beispielen zu zeigen.

Anmeldung und Information:

Mag. Karoline Rechberger, k.rechberger@wt-akademie.at Tel: 01/815 08 50-17, Fax: 01/815 08 50-7017